next prev

Dieser Wahlkampf ist brutal

Archiv, Politik

Der 1. März steht vor der Tür und am letzten Wochenende fanden auf mehreren Schauplätzen mehr oder weniger offizielle Wahlkampfveranstaltungen in Kärnten statt.

  • Der Bundeskongress der GRÜNEN mit einer fast 100% Wahl von Eva Glawischnig
  • Der Neujahrsempfang der FPÖ – mit dem Wunsch zur Großpartei aufzusteigen
  • Der traditionelle Stadtball der Klagenfurter Volkspartei mit einer sensationellen Dekoration

Unabhängig von diesen Veranstaltungen hat der Medienwahlkampf seinen brutalen Höhepunkt erreicht. Die beiden Spitzenkandidaten für die Position des Landeshauptmannes bekriegen sich auf der Titelseite der Kleinen Zeitung am Samstag mit ihren jeweiligen Anzeigen. Das Medium selbst hat damit auch ein ungeschriebenes Gesetz gebrochen,  nie zwei politische Kontrahenten auf ein und der selben Seite aufscheinen zu lassen.   Als nächstes schlage ich vor eine eigene Schlammgrube einzurichten und die Ringerei dann live via Video-Feed im Internet zu übertragen.

 

Der Kampf um den Landeshauptmann

Der Kampf um den Landeshauptmann

 

Aus meiner Sicht wäre es begrüßenswert, wenn sich Dörfler und Scheuch schon vor der Wahl aussprechen, sonst kommt danach vielleicht noch eine Überraschung auf uns zu.