next prev

JA zur kleinen Tetschn

Archiv, Politik

Kärnten hat es wieder einmal geschafft und ist in allen bundesweiten Medien präsent. Nicht mit innovativen Produkten oder der traumhaften Tourismuslandschaft, dafür durch eine besonders intelligente Aussage des Bildungslandesrates. Und in diesem Fall empfinde ich sie als wirklich ausbaufähig. Weil es ist ja „für den Bürger teilweise sehr, sehr schwierig“ die unreflektierten und nur auf den eigenen Erfolg abzielenden Aktivitäten so mancher Politiker zu verkraften. Daher empfände ich es als „sinnvoll und gut“, die kleine Tetschn für Politiker auf einer breiten Basis wieder einzuführen. Einer diffamiert die Justiz als unfähig und bedroht Richter? Tetschn! Verteilt Geldgeschenke, anstatt in sinnvolle und nachhaltige Projekte für das Land zu investieren? Tetschn! Es fehlt komplett an politischem Anstand und Kultur? Tetschn! Jemand versendet im Wahlkampf große Werbebroschüren auf Kosten von Landesgesellschaften? Tetschn! Verteilt Aufträge und kassiert gleichzeitig Provisionen für die Parteikasse? Tetschn! Vielleicht ist ja sogar eine große Tetschn machbar, für jene, die sich persönlich bereichern und parteipolitische Vorteile gegenüber dem Land und seinen Bürgern in den Vordergrund stellen. Doch halt, ich kann einfach nicht gegen meine persönlichen Überzeugungen agieren. Körperliche Gewalt ist nie eine Lösung!