next prev

Kärntner Wirtschaft grenzenlos

Archiv, Kultur, Politik, Wirtschaft

Grenzen, auch wenn sie so schroff sind wie die Karawanken, sind immer auch Stätten der Begegnung und begründen Nachbarschaft. Das hat die Wirtschaft schneller verstanden als die Politik und kann mit Recht sagen: Wir sind auf dem Weg von der gemeinsamen Ver gangenheit in die ge meinsame Zukunft schon ein großes Stück vorangekommen. Denn während einige bis heute so tun, als wären die Zweisprachigkeit und die besondere Verbindung Kärntens und Sloweniens eine geschichtliche Hypothek, ist sie aus unternehmerischer Sicht eine wertvolle Be- reicherung. Das wird vor allem dann spürbar, wenn Kärnten und Slowenien in Zukunft gemeinsam Projekte vorantreiben und auch auf EU-Ebene in Brüssel und Straßburg die gleiche Sprache sprechen – ganz gleichgültig, ob es Deutsch oder Slowenisch ist.