next prev

Keine neuen Schulden mehr

Archiv, Politik, WB

Kärnten leidet unter den Versäumnissen ganzer Politikergenerationen. Zu jeder Zeit wurde mehr Geld ausgegeben, als eingenommen wurde. Ist ja auch einfach, solange es sich nicht um die eigenen Euros handelt. Aber genau hier liegt der Denkfehler. Es ist unser Geld, das huldvoll unter das Volk gebracht wird. Die Rechnung bekommen wir gerade wieder präsentiert. Im Jahr 2010 hat der Finanzschuldendienst des Landes einschließlich jener für diverse Rechtsträger 124 Millionen Euro ausgemacht. Aber von diesen 124 Millionen wurden nur 1,45 Millionen für die wirkliche Schuldentilgung verwendet, die restlichen 99% für die Zinsen! Damit nehmen wir uns nicht nur jeglichen Spielraum für die Zukunft, sondern es fehlt auch wichtiges Kapital für Ausgaben im Sozial- und Gesundheitsbereich! Die Lösung liegt auf der Hand: Das Land gehört effizient organisiert! Der Wirtschaftsbund Kärnten hat sich in seiner Landesleitungsklausur intensiv mit dieser Thematik beschäftigt und eine klare Resolution verabschiedet. Diese gilt für den Staat Österreich wie für das Land Kärnten: Keine neuen Schulden mehr! Keine neuen Steuern mehr! Umsetzung der notwendigen Strukturreformen! JETZT!