next prev

Uncategorized

High Noon – Tag der Entscheidung

Archiv, Politik, Uncategorized, WB, Wirtschaft

Der vergangene Sonntag war ein wirklich richtungsweisender – für Europa, Österreich und Kärnten. Mit leider negativem Ergebnis. Denn die Bevölkerung hat mit einer großen Wahlbeteiligung das Reformkonzept des italienischen Premier Matteo Renzi zurückgewiesen. Mit einer Verfassungsreform sollte die zweite italienische Kammer, der Senat, entmachtet und der Gesetzgebungsprozess beschleunigt werden. Ohne der Möglichkeit Reformprojekte endlos lang […]

Steuern, nicht abkassieren

Archiv, Uncategorized

Die Zeiten, in denen Österreich wirtschaftlich in der Champions League gespielt hat, sind lange vorüber. Daran sind – unter anderem – Politiker schuld, die Steuern wollen, anstatt steuern zu wollen. Und nicht erkennen, dass es höchste Zeit ist, alle Kraft in die Entlastung der österreichischen Wirtschaft zu stecken – obwohl Investitionsstreik und Rekordarbeitslosigkeit eine unmissverständliche […]

www.pexels.com

Anschlag auf unser Leben

Archiv, Politik, Uncategorized

Die Bilder der vergangenen Woche haben uns alle erschüttert: Nicht nur Einsatzkräfte, auch TV-Zuseher waren überfordert. Wie soll man mit der Gewaltbereitschaft umgehen, die unsere Werte, unsere Gesellschaft in ihren Grundfesten erschüttert? Die Rede ist übrigens nicht vom Massaker in Paris, sondern vom Grenzübergang Spielfeld, wo linke und rechte Provokateure gegeneinander marschierten – Österreicher gegen […]

Tag der Arbeitgeber auch Thema im Kärntner Landtag!

Archiv, Uncategorized

Energiespendende Schokolade aus Kärnten und – als kleine Überraschung – rote Nelken gab es heute Morgen für die Mitglieder von Landesregierung und Landtag. Der „Tag der Arbeitgeber“, den die Wirtschaftskammer Kärnten seit drei Jahren am Vortag des 1. Mai, des traditionellen Tags der Arbeit, feiert, machte heute auch vor den Mitgliedern der Landesregierung und des […]

Podiumsdiskussion Talabfahrt Mölltaler Gletscher

Archiv, Uncategorized

Mehr als 500 Interessierte stürmten die Diskussion um mehr über das anstehende Projekt einer Talabfahrt in die Innerfragant zu erfahren. Neben den klar abgesteckten Grundpositionen wurde festgehalten, dass es nicht zwingend zu einer Änderung des Natuschutzgesetzes kommen muss, sondern es nur um die Adaptierung der Verordnungen geht.